Anmeldung zu ersten Fortbildungen für Trainer-C-Lizenzen möglich (s. Ausbildungsbereich)

Der Bayerische Seglerverband

Der Bayerische Seglerverband e.V. wurde bereits im Jahr 1946 gegründet und gehört dem Bayerischen Landes-Sportverband e.V. (BLSV, München) an. Im Bayerischen Seglerverband sind knapp 200 Vereine an 60 Revieren vom Bodensee bis Nordfranken und Oberbayern vertreten. Rund 31.000 Mitglieder gehören den Segelclubs und -vereinen im Bayerischen Seglerverband an, darunter viele aktive Regattasegler/innen. Einige der weltbesten Segler/innen kommen aus Bayern! In den vergangenen Jahren nahmen sie an internationalen Events wie der Opti-WM auf Zypern, der Kieler Woche, dem Weltcup in Aarhus (DEN) und Enoshima (JPN) sowie an olympischen Segelwettbewerben teil. Der Bayerische Seglerverband ist der drittgrößte Landesseglerverband im Deutschen Segler-Verband e.V. (DSV, Hamburg).

Artikel

Top-Leistungen des bayerischen Nachwuchses in Kiel

Die bayerischen Seglerinnen und Segler haben an den Pfingsttagen bei den Young Europeans Sailing in Kiel in mehreren Klassen der Konkurrenz das Heck gezeigt.

Darüber hinaus sicherten sich bayerische Kadermitglieder in den Klassen Laser Radial männlich sowie im 29er die Fahrkarten zu den World Sailing-Jugendweltmeisterschaften.

Weiterlesen ...

DSV gibt Nominierungen für vorloympisches Testevent bekannt

Mit Philipp Buhl (SC Alpsee-Immenstadt) im Laser Standard, Nadine Böhm / Ann-Christin Goliaß (beide Deutscher Touring YC) im 470er-Frauen und Philipp Autenrieth (Bayerischer YC) im 470er-Männer (gemeinsam mit Steuermann Simon Diesch) werden vier bayerische Seglerinnen und Segler im August zur vorolympischen Testregatta nach Enoshima, Japan reisen.

Weiterlesen ...

Bayern dominieren EM-/WM-Ausscheidung der 420er

Die bayerischen 420er-Seglerinnen und Segler haben bei der Ausscheidungsregatta für die Welt- und Jugendeuropameisterschaften der Konkurrenz aus den anderen Bundesländern das Heck gezeigt. Drei Mannschaften des Bayerischen Yacht-Clubs belegte nach neun Wettfahrten vor Warnemünde die ersten drei Plätze.

Weiterlesen ...

Zu wenig Wind bei IDM der Flying Dutchman

68 Boote aus 9 Nationen waren angereist, um beim Diessner Segel-Club die Deutsche Meisterschaft der Flying Dutchman-Klasse auszusegeln.

Leider ließen die Windbedingungen nur zwei Wettfahrten zu, so dass kein Titel vergeben werden konnte.

Weiterlesen ...

Deutsche Meisterschaft im eSailing startet am Samstag

Der DSV richtet in Kooperation mit World Sailing und Virtual Regatta erstmals eine Deutsche Meisterschaft im eSailing aus. Start ist am 1. Juni. Der Deutsche Meister qualifiziert sich mit etwas Glück für das Live-Finale auf den Bermudas.

Weiterlesen ...

Philipp Buhl sichert sich die Bronzemedaille

Deutschlands bester Lasersegler hat bei der Europameisterschaft im Laser Standard von Porto die Bronzemedaille gewonnen.

Der 29-jährige vom Segelclub Alpsee-Immenstadt konnte bei den offen ausgeschriebenen kontinentalen Titelkämpfen nach einigen schwachen Ergebnissen zu Saisonbeginn wieder zeigen, warum er Weltranglisten-Vierter ist und zu den olympischen Hoffnungsträgern der Segelnationalmannschaft zählt.

Weiterlesen ...

Wenig Wind am zweiten Spieltag der Segelbundesliga

Der zweite Spieltag der Segelbundesliga auf dem Bodensee vor Konstanz war nichts für schwache Nerven. Die vorherrschenden Leichtwindbedingungen forderten den Teams jede Menge Geduld und Feingefühl ab. Am besten kam damit der amtierende Meister aus Hamburg (Norddeutscher Regatta Verein) zu Recht, Rang zwei sicherte sich der Wassersport-Verein Hemelingen vor dem Bayerischen Yacht-Club (Veit und Teresa Hemmeter, Leopold Lindner, Jan Nürnberger). Die Starnberger schoben sich damit in der Gesamtwertung auf Platz zwei hinter dem Verein Seglerhaus am Wannsee (Berlin).

Weiterlesen ...

World Sailing bestätigt den Laser als Olympisches Boot und trifft weitere Entscheidungen

Der Weltverband World Sailing hat auf seiner Halbjahrestagung in London die Weichen für die Olympischen Spiele 2024 in Paris (Segelstandort: Marseille) gestellt und den Laser bzw. Laser Radial als Einhandklasse für Männer und Frauen gewählt.

Ebenfalls bestätigt wurden der 470er als Material für die neue Disziplin Zweihandjolle mixed und der IKA Formula Kite für Kitesurfen mixed. Im Windsurfen wird es - wie zuvor auch im Einhandbereich - aufgrund der Entscheidung des Council den RS:X derzeit nicht zu wählen, voraussichtlich zu offenen Materialtests kommen.

Für das ebenfalls neue olympische Offshore-Format soll eine Liste mit Kriterien/Booten bis Ende 2020 erstellt werden.

Weiterlesen ...

Bayerische 470er-Teams qualifizieren sich für Pre Olympics in Enoshima

Mit sehr guten Ergebnissen haben die bayerischen Seglerinnen und Segler die 470er-Europameisterschaft in Sam Remo (Italien) beendet und sich für die Teilnahme an der vorloympischen Regatta in Enoshmia (Japan) im August qualifiziert.

Nadine Böhm / Ann-Christin Goliaß (beide DTYC) belegen den sechsten Platz, Simon Diesch (WYC, Friedrichshafen) und Vorschoter Philipp Autenrieth (BYC) segelten auf den achten Rang.

Weiterlesen ...