Aktuelle Nachrichten

Vorstand holt sich Verstärkung an Bord

 

Auf zur nächsten Etappe: Um sich als Serviceverband für die Segelvereine im Freistaat weiter zu engagieren, holt sich der Vorstand des Bayerischen Seglerverbandes Verstärkung an Bord. Beiräte und Obleute aus den Vereinen werden den Verband weiter mit Fachwissen verstärken.

Sigi Merk und Timo Haß bleiben dem Verband weiter verbunden und nehmen künftig Aufgaben als Sonderbeauftragte für große Projekte wahr. Sie werden wegen ihrer vielfachen anderweitigen Aufgaben auf der Mitgliederversammlung im März 2020 nicht mehr als Vorstandsmitglieder kandieren: Diese Positionen werden neu besetzt. Die Vereine haben bereits zugesagt, Mitglieder aus ihren Reihen zu benennen.

Weiterlesen ...

Wassersportforum am 22.2.2020 auf der Messe f.re.e in München

Der Bayerische Seglerverband e.V. veranstaltet in Zusammenarbeit mit der Münchner Messe f.re.e , unterstützenden Unternehmen, Organisationen und Verbänden im Februar 2020 das Wassersportforum. Das Wassersportforum setzt unter dem Motto

Faszination Wassersport – wie wir die Zukunft gestalten

das traditionsreiche Wassersportgespräch auf der Messe in erweiterter Form fort.

Weiterlesen ...

Tina Lutz segelt bei WM auf Platz 5 und sichert Nationenstartplatz

Mit einer grandiosen Leistung segelt Tina Lutz (Chiemsee YC) gemeinsam mit ihrer Vorschoterin Susann Beucke (Hannover) bei der Weltmeisterschaft der 49erFX-Skiffklasse in Auckland, Neusseeland auf den fünften Platz und sichert dem Deutschen Segler-Verband den Nationenstartplatz für die Olympischen Spiele 2020 in Tokyo.

Weiterlesen ...

Deutscher Seglertag in Hamburg - Timo Haß als Jugendobmann bestätigt

Am vergangenen Samstag trafen sich die Delegierten der Verbandsvereine des Deutschen Segler-Verbandes in Hamburg zum Deutschen Seglertag 2019, der Mitgliederversammlung des Verbands. Auf der Tagesordnung standen die Bestätigung des Jugendobmanns und der geänderten Jugendordnung sowie die vom Präsidium vorgeschlagene Satzungsänderung mit der Streichung der Position des Obmanns für Spezielle Segeldisziplinen und der Neuschaffung der Ämter der Vizepräsidenten für Wettsegeln und für Aus- und Weiterbildung.

Weiterlesen ...

Wiederaufnahme einer Tradition: "Dampferessen" in Starnberg

Auf Einladung des Bayerischen Seglerverbandes und der Bayerischen Seenschifffahrt trafen sich rund 40 Teilnehmer in den Räumen des Münchner Yacht-Clubs in Starnberg. Gekommen waren neben Vertretern der Vereine und Kapitänen der Bayerischen Seenschifffahrt auch der oberste Tourismus-Vertreter der Region Klaus Götzl, der Vorsitzende der Fischereigenossenschaft Würmsee, Andreas Gastl-Pischetsrieder sowie Anton Dreher von der Bootswerft Rambeck.

In einer angeregten Diskussion wurde das Zusammenleben der unterschiedlichen Nutzer auf den bayerischen Seen erörtert. Übereinstimmung bestand zwischen allen Beteiligten, dass es möglichst wenig staatliche Regeln, dafür aber mehr Eigenverantwortung geben müsse, um das im Grunde gute Miteinander weiter zu fördern.

Weiterlesen ...

Jahresschlussveranstaltung des Bayerischen Seglerverbandes

Das traditionelle Jahresschluss-Treffen des Bayerischen Seglerverbands (BSV) mit den Reviervertreterinnen und Reviervertretern, den Klassenvereinigungen und den Verbandsbeiräten fand am 8. November im Haus des Sports in München statt. Kern des Treffens waren die Berichte der Reviervertreterinnen und Reviervertreter, die die Arbeit des Verbands in den einzelnen Segelrevieren koordinieren; Ziel: die regionalen Bedürfnisse noch besser zu erfassen und dann möglichst zu erfüllen.

Eingangs berichtete der Vorstand über die Arbeit des vergangenen Jahres. Dietmar Reeh informierte über die Gespräche, die der BSV über das Jahr geführt hat - insbesondere die regionalen Gespräche mit den Segelvereinen vor Ort sowie die Gesprächsreihe "Dialog Regatta", die sich den Bedürfnissen der besonders regattaorientierten Vereine widmet.

Weiterlesen ...