Anmeldung zu ersten Fortbildungen für Trainer-C-Lizenzen möglich (s. Ausbildungsbereich)

Der Bayerische Seglerverband

Der Bayerische Seglerverband e.V. wurde bereits im Jahr 1946 gegründet und gehört dem Bayerischen Landes-Sportverband e.V. (BLSV, München) an. Im Bayerischen Seglerverband sind knapp 200 Vereine an 60 Revieren vom Bodensee bis Nordfranken und Oberbayern vertreten. Rund 31.000 Mitglieder gehören den Segelclubs und -vereinen im Bayerischen Seglerverband an, darunter viele aktive Regattasegler/innen. Einige der weltbesten Segler/innen kommen aus Bayern! In den vergangenen Jahren nahmen sie an internationalen Events wie der Opti-WM auf Zypern, der Kieler Woche, dem Weltcup in Aarhus (DEN) und Enoshima (JPN) sowie an olympischen Segelwettbewerben teil. Der Bayerische Seglerverband ist der drittgrößte Landesseglerverband im Deutschen Segler-Verband e.V. (DSV, Hamburg).

Rechtzeitig zum Saisonbeginn in Bayern: Motorboot-Ausnahmegenehmigung für junge Regattahelfer

In Bayern gibt es nun die Möglichkeit, per Ausnahmegenehmigung auch junge Trainer und Regattahelfer als Motorbootsführer einzusetzen. Bisher legt § 26 Abs. 2 der Bayerischen Schifffahrtsverordnung (BaySchiffV) das Mindestalter von Motorbootsführern auf 18 Jahre fest – unbeschadet der Tatsache, dass der bundesweite Sportbootführerschein (Binnen/See) bereits ab 16 abgelegt werden darf und Gültigkeit erlangt. In der geplanten künftigen Neufassung des § 26 BaySchiffV wird diese Altersgrenze für Inhaber des Sportbootführerscheins auf 16 Jahre gesenkt.

Für die Zeit bis zum Inkrafttreten der neuen Regelung können die bayerischen Segelvereine ab sofort Motorboot-Ausnahmegenehmigungen für ihre jugendlichen Trainer und Regattahelfer erhalten. Voraussetzung sind ein gültiger Sportbootführerschein (SBF Binnen) sowie ein Mindestalter von 16 Jahren. Mit der Ausnahmegenehmigung können junge Segler zudem die Prüfung zum SBF Binnen bereits mit 15 Jahren ablegen.

Damit haben die ausbildenden Vereine künftig eine größere Flexibilität bei der Einteilung von Regattahelfern und Trainern und können vermehrt auf junge Helfer setzen. Mit der Ausnahmegenehmigung stärkt die bayerische Staatsregierung den Segelsport in Bayern und hilft mit, junge Seglerinnen und Segler an Ausbildungsarbeit und Regattaorganisation heranzuführen. Der Bayerische Seglerverband bedankt sich beim Bayerischen Staatsministerium für Wohnen, Bau und Verkehr für diese großartige Unterstützung.

Die Ausnahmegenehmigungen können von den Segelvereinen ab sofort bei ihren Landratsämtern in eigener Verantwortung beantragt werden. Der Bayerische Seglerverband stellt seinen Mitgliedern einen entsprechenden Musterantrag zur Verfügung (siehe unten). Das zuständige Ministerium hat die Veröffentlichung seines Schreibens an die Landratsämter vom 15. März 2019 ausdrücklich genehmigt. Musterantrag und Brief können beim Bayerischen Seglerverband angefordert werden: bsv@bayernsail.de.

1. Download als PDF: Musterantrag
2. Download als PDF: Schreiben des Ministeriums