Alle Termine und Informationen zu den BSV-Lehrgängen finden Sie hier hier  
Die Geschäftsstelle bleibt bis einschließlich 06. Januar 2023 geschlossen.

BSV-Aktuell

Start des BSV-Kader-Trainings 2023

Schon deutlich vor Beginn der Segelsaison 2023 ist die Planung derselben für die Bayerischen Kadersegler und – Seglerinnen weitestgehend abgeschlossen. Fünf Kadergruppen sind für 2023 geplant. Die Nominierungen wurden unter der Leitung von BSV-Landestrainer Tom Loewen durchgeführt. Die Sparten-Trainer für die Saison 2023 sind ernannt und wurden vom BSV-Vorstand vertraglich verpflichtet.
Die ersten Trainings für die Opti-, 29er- und IQ-Foil-Kader Gruppen fanden bereits in den zum Jahreswechsel statt. Während die 29er und Optis im Barcelona International Sailing Center (BISC) trainierten, zogen die IQ-Foiler den Atlantik vor und trainierten vor Cádiz gemeinsam mit IQ-Foilern aus anderen Landesverbänden. 

low.jpg  IMG_0449_low.jpg

Opti-Training im BISC

Mit 11 Seglern und Seglerinnen ist die Opti-Gruppe die zahlenmäßig größte, sie werden von Sven Stadel und Georg Blaschkewitz trainiert. Mit dem Opti-Kader soll schon frühzeitig die Basis einer erfolgreichen Jugendarbeit in Bayern gelegt werden. Nach dem ersten Training im Januar werden in den Faschingsferien die Optis zuerst an der Regatta Trofeo Vila de Palamós teilnehmen und anschließend wieder im BISC trainieren. 
Zeitgleich mit den Optis werden auch die 29er Kadersegler und -Seglerinnen im Januar im BISC trainieren. Am 16. Februar startet dann in El Balis, 35 km von Barcelona entfernt, die erste Regatta des EuroCups der 29er, anschließend geht es dann wieder ins Trainingslager nach Barcelona. Trainer des BSV 29er Kaders ist Slawomir Dziubinski, besser bekannt als Slawek. Die 420er Teams trainiert Weltmeistermacher Ilja Wolf, der in den Faschingsferien mit dem Training in der Marina degli Aregai startet und dann mit seinen 420er Teams zur Carnival Regatta ins benachbarte San Remo weiterzieht. 
Ein straffes Trainings- und Regatta-Programm haben auch die ILCA 4 Seglerinnen und Segler vor sich. Jonasz Stelmaszyk wird die Trainings leiten und das Training in den Faschingsferien starten. Anfang April geht es dann an den Lago die Garda zum Training und zum ILCA Youth Easter Meeting in Malcesine. Die bayerischen IQ Foiler werden von Diederik Bakker trainiert, weitere Trainings nach dem Trainings-Auftakt im Januar in Cadiz sind in der Planung.
Das sind nur die ersten Termine der bayrischen Kader Seglerinnen und Segler. Die gesamte Saison ist gefüllt mit Terminen, der Aufwand sowohl bei den jungen Seglerinnen und Seglern als auch bei Trainern und Betreuern enorm. In den folgenden Seglerzeitungen und auch auf den digitalen Kanälen werden wir über die Trainings und die Regatten berichten und den Kader im Detail vorstellen.
Auch außerhalb des Kaders soll der sportlich ambitionierte Regatta-Nachwuchs in den Vereinen durch den BSV mit überregionalen, offenen Breitensportmaßnahmen in den aktuell geförderten Boots- und Boardklassen unterstützt werden. Damit soll ein stabiler Unterbau im Nachwuchs geschaffen werden, um frühzeitig Talente zu sichten und zu fördern. (bjh)