Top-Platzierung beim Halloween-Cup

Optimist: Jule Ernst (DTYC) segelte auf dem stürmischen Gardasee bei bis zu 22 Knoten Wind auf den 4. Platz und war damit das beste Mädchen beim 'Halloween-Cup' im Circolo Vela Torbole. Mehr als 400 Opti-Segler/innen hatten für die sechste Ausgabe der Regatta gemeldet.

2018nov03s jule podest

Die besten Mädchen auf dem Podest am Gardasee (Foto: St. Ernst)

Ein Rennen konnte Jule sogar gewinnen und zweimal wurde sie Zweite. Der Sieg ging mit Martin Attilla (fünf Rennsiege) nach Lettland, Platz 2 mit Axel Grandjean in die Schweiz und Bronze an Caspar Ilgenstein aus Hamburg.

Als zweitbester bayerischer Teilnehmer landete Severin Gericke (YCaT) nach sieben anspruchsvollen Wettfahrten auf Platz 17, Maximilian Reger (CYC) wurde 23. und Luna von Weidenbach (BYC) kam auf Platz 24.

Bis zu 600 Liter Regen waren teilweise in Norditalien gefallen, die Öffnung des Hochwassertunnels zwischen der Etsch (Adige) und dem See bescherte allen Wassersportlern Baumstämme und Treibholz auf dem Wasser. (cn)

Ergebnisliste (Link PDF)

Berichte der DODV

DODV/bmg: "Kein Regen, Sonnenschein, 17 – 20 Knoten Nordwind  – am Finaltag des VI. Halloween Optimist Cup 2018 stellten sich endlich die gewohnten guten Gardasee – Segelbedingungen ein. 5 GER-Segler platzierten sich bei den Juniores (241 Starter) nach insgesamt 7 Wettfahrten unter den TOP 20:

3. Caspar Ilgenstein; 4. Jule Ernst; 7. Leon Jost; 14. Johann Emmer; 17. Severin Gericke

In Gold- Silber- und Bronze-Flotten gingen die Junioren am Finaltag an den Start. Nach drei Tagesrennen lag wie an den beiden Vortagen Martin Attila/LAT in Führung – auf seinem Konto fünf Tagessiege und ein 2. Platz. Auf Gesamtplatz 2 : Axel Grandjean/SUI. Jule Ernst verteidigte am Finaltag ihre Führungsposition bei den Mädchen."