Laser-EM 2018

German Sailing Team: "Sonne, erst leichter Wind, später dann schöne Seabreeze-Bedingungen und guter Hängewind – so ließ sich der Auftakt der Laser-EM in La Rochelle zusammenfassen." Philipp Buhl segelte bisher auf die Plätze 4, 3, 2 und 4.

"Ein schöner erster Tag", fand Philipp Buhl (SCAI), der am Montag einen dritten und einen vierten Platz ersegelte, und fügte hinzu: "Man darf das nicht vergeichen mit den Weltcup-Ergebnissen, wo immer alle Guten in einer Gruppe sind". In den ersten Tagen geht es erst einmal darum, nicht zu viele Punkte zu sammeln.

"Wir haben jetzt noch zwei Quali-Tage, und ich denke, da ist noch viel drin", sagte Radial-Seglerin Laura Bo Voß. (GST via Facebook)

Sie können die Rennen per Live-Tracking verfolgen,

am PC: https://bit.ly/2FSkXGh
oder am Handy: https://bit.ly/2K0Vblm

Dienstag, 8. Mai: Ein laaanger und anstrengender Tag war das heute in La Rochelle: 20 Knoten Wind, dazu ordentlich Welle und Strömung.

"Schöne, auch anstrengende Bedingungen", schreibt uns Philipp Buhl. Er setzte heute mit einem 2. und einem 4. Platz seine konstante Serie fort, liegt auf Platz 7 und sagt: "Bin zufrieden, obwohl beide meine Starts nicht sehr gut waren (...) So kanns erst mal weitergehen!"

Svenja Weger Sailing konnte heute einige Plätze gutmachen und liegt nun auf Platz 18.

So sieht es für das German Sailing Team nach dem zweiten Tag aus:

N.A. Willim: Platz 41 (leider heute eine BFD ansonsten immer Top 20)
Theo's Road to Tokio: Platz 65
Max Wilken: Platz 82 (heute mit einem 16. Platz)

Pia Kuhlmann: Platz 34
Lena Haverland: Platz 44
Laura Bo Voß: Platz 63
Lena Weißkichel: Platz 70
Pauline Liebig: Platz 89

Alle Ergebnisse findet ihr hier: https://bit.ly/2JYpMAg

https://www.facebook.com/GermanSailingTeam/