Datenschutz im Sportverein

Ab dem 25. Mai 2018 wird die Europäische Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) in Deutschland und allen anderen Mitgliedstaaten der Europäischen Union unmittelbar geltendes Recht. Im Titelthema der aktuellen bayernsport-Ausgabe gibt der BLSV den bayerischen Sportvereinen einen Überblick, was sich beim Thema Datenschutz ändert und was zu beachten ist.

Sportvereine und Sportverbände verarbeiten regelmäßig personenbezogene Daten ihrer Mitglieder. Mitgliedsanträge werden ausgefüllt, Stammdaten eines Mitglieds werden in digitalen Systemen gespeichert und Mitgliedsdaten werden an übergeordnete Organisationen für Meldungen, Mitteilungen, Ehrungen und Beiträge weitergegeben. Um einheitliche Regeln für ganz Europa zu schaffen, die Betroffenenrechte rund um den Datenschutz weiter auszu-bauen und zu stärken, wurde der Europäische Gesetzgeber mit der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) aktiv.

Die DSGVO gilt nicht nur für private Unternehmen und öffentliche Stellen, sondern ebenso für Vereine und Verbände. Sie regelt, was ein Verein bei der Erhebung und Nutzung, d.h. der Verarbeitung von personenbezogenen Daten beachten muss. Unter personenbezogenen Daten versteht der Gesetzgeber dabei nicht nur Angaben zur Person (z.B. Name, Adresse, Geburtsdatum, Geschlecht), sondern auch weitere Informationen wie Wettkampf-ergebnisse, Fotos, Bankverbindung, E-Mail-Adressen, Telefonnummern, usw.

Verantwortlich für die Einhaltung der Datenschutzvorgaben ist der Vereinsvorstand. Er muss dafür sorgen, dass das Persönlichkeitsrecht der Mitglieder angemessen berücksichtigt wird. Sofern also ein Sportverein ganz oder teilweise automatisiert oder in einem Dateisystem gespeicherte, personenbezogene Daten seiner Mitglieder und sonstiger Personen verarbeitet, gelten ab 25. Mai 2018 die Bestimmungen der DSGVO.

Die inhaltlichen Anforderungen zum Datenschutz nach der DSGVO ähneln vielfach dem derzeit noch geltenden Recht auf Grundlage des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG). Gleichwohl bringt das neue Datenschutzrecht eine ganze Reihe neuer Anforderungen mit sich.

Den kompletten Artikel lesen Sie hier (PDF-Link BLSV)