Buhl Fünfter bei der Laser-EM 2017

DSV: Beim letzten europäischen Saisonhöhepunkt der olympischen Einhand-Disziplinen Laser Standard und Laser Radial haben Philipp Buhl und Svenja Weger Barcelona/Spanien die deutschen Ausrufezeichen gesetzt - der Allgäuer wurde diesmal Fünfter

Der Weltranglisten-Erste Philipp Buhl (Sonthofen/Kiel) segelte bei der Laser-Europameisterschaft im Feld der 113 Starter aus aller Welt auf Platz fünf. Der 27-jährige Steuermann vom Segelclub Alpsee-Immenstadt vergab zwar am letzten Tag die Chance auf einen Podiumsplatz, führt aber weiter die Weltrangliste an und und zog eine positive vorläufige Saisonbilanz.

buhli em2017lacs

Philipp Buhl segelte bei der Laser-Europameisterschaft im Feld der 113 Starter aus aller Welt auf Platz fünf. Foto: Laura Carrau

Der Schützling von Trainer Alexander Schlonski sagte: „Ich bin in diesem Jahr bis auf einen ja auch nicht schlechten neunten Platz sehr beständig in den Top Sechs gesegelt, habe bei allen großen Events immer die Medaillenrennen erreicht. Das stimmt mich mit Blick auf mein großes Ziel, Regatten zu dominieren und Titel zu gewinnen, sehr optimistisch. Und das wiederum motiviert mich sehr und macht einfach Spaß!“

Bei den Männern setzte sich im Laser-Standard Doppel-Weltmeister Nick Thompson aus Großbritannien durch. Der Italiener Francesco Marrai und der Zypriot Pavlos Kontides holten Silber und Bronze. (DSV.org)

Den gesamten Bericht des DSV lesen Sie hier (Link)